CDU bleibt im Kreis Segeberg mit Abstand stärkste Kraft

Der CDU Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB diskutiert mit Landrat Jan Peter Schröder das Wahlergebnis

So sehen Sieger aus: Claus Peter Dieck (als nächster Kreispräsident im Gespräch) und Marek Krysiak konnten ihre Wahlkreise klar für die CDU direkt gewinnen.

Wahlberechtigte:  223.560
Wahlbeteiligung:  43,8%

Zu den Ergebnissen der Kreistagswahl gelangen Sie hier

Die CDU hat von  25 Wahlkreise 23 gewonnen

Berichte und Analysen folgen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Matthias Bonse am CDU Stand – Freies WLAN für Bad Segeberg

Am Sonnabend, 28. April gibt Wahlstedts Bürgermeister Matthias  Bonse (CDU) am CDU Stand in der Bad Segeberger Fußgängerzone von 10 bis 11 Uhr  Auskunft über das  kostenfreie  #SH_WLAN Netz. Wahlstedt hat als erste Stadt  im Land bereits eine hundertprozentige Glasfaserabdeckung erreicht. Der erfolgreiche Chef der Wahlstedter Verwaltung plant auf dem Weg in die Smartcity für Wahlstedt parallel zum #SH_WLAN Netz bereits den Einsatz von autonomen Bussen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse – WLAN Vorbild für Bad Segeberg

Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse (links) informiert seine Bad Segeberger CDU-Parteifreunde Davina Gras mit Tochter Mailin, Olaf Reiter, Torben Fritsch und Monika Saggau.

Auch bei Sven Fricke (rechts), Geschäftsführer von Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung, informierte sich die Bad Segeberger CDU Delegation über die WLAN-Möglichkeiten in ihrer Stadt.

Bgm Matthias Bonse

Wahlstedt – Auf eine erfolgreiche Veranstaltung können Wahlstedts Bürgermeister Matthias  Bonse (CDU) und Sven Fricke, Geschäftsführer von Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung am heutigen Sonnabend zurückblicken.

Zahlreiche Wahlstedter informierten sich  in der Begegnungsstätte  über das  kostenfreie  #SH_WLAN Netz. Schon jetzt sind der Bereich um Rathaus und Markt mit dem freien und kostenlosen Netzzugang ausgestattet. Starke Partner sind die Sparkasse Südholstein und der Internetprovider Addix. Im nächsten Schritt sollen öffentliche Gebäude und Laternen im erweiterten Stadtzentrum mit Antennen ausgestattet und der Wirkungsgrad erhöht werden. Bis aber das ganze Stadtgebiet erschlossen ist, müssen Unternehmen und Schulen, Wohnungsbaugesellschaften und Privatpersonen gefunden werden, die sich beteiligen und das Installieren von Antennen an ihren Gebäuden und Einrichtungen möglich machen.

Wahlstedt hat als erste Stadt  im Land bereits eine hundertprozentige Glasfaserabdeckung erreicht.

Aus dem benachbarten Bad Segeberg informierten sich einige der neuen CDU-Kommunalwahlkandidaten über das Zukunftsprojekt. „Da haben wir mit der neuen Stadtvertretung nach der Wahl noch einiges in der Kreisstadt aufzuholen,“ sind sich die Christdemokraten aus Bad Segeberg einig. Sie hatten wegen der hohen Priorität der Informationen ihren eigenen Infostand in der  Bad Segeberger Innenstadt ausfallen lassen.

Matthias Bonse plant auf dem Weg in die Smartcity für Wahlstedt parallel zum WLan-Projekt bereits den Einsatz von autonomen Bussen.

Kommentar (Uwe Voss)
Sven Fricke, Geschäftsführer der Segeberger Zeitung, Kieler Nachrichten informierte bereits am 8. August 2017 im Schulungsraum SZ Media Store, Hamburger Str. 26 in Bad Segeberg über das Projekt auf einer Veranstaltung. Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse kümmerte sich sofort darum und war erfolgreich. In der heutigen Ausgabe der SZ  (21. April 2018) behaupten SPD-Stadtvertreter, sich dafür in Bad Segeberg dafür jetzt  einsetzen zu wollen. Wahlkampfgedröhne über 8 Monate später. Neue Leute braucht die Stadtvertretung. Anpacken statt rumschnacken.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Umfrage: Große Zustimmung für Jamaika-Koalition

Foto anklicken um Direkt zum Bericht zu gelangen
Interesse an Kommunalwahl hoch

Rund zwei Wochen vor der Kommunalwahl ist das Interesse offenbar etwas höher als vor fünf Jahren. Insgesamt sagen 6 von 10 Wahlberechtigten, sie seien sehr stark oder stark interessiert (61 Prozent/+ 2). Als größte Probleme werden von den befragten Wahlberechtigten der Zustand in der Infrastruktur (45 Prozent) sowie die Verbesserung der Situation im Bildungsbereich (29 Prozent) genannt. Jeder dritte Schleswig-Holsteiner traut am ehesten der CDU zu, die wichtigsten kommunalen Probleme zu lösen (32 Prozent). Im Vergleich zur Kommunalwahl 2013 ist das Vertrauen in die Christdemokraten damit um drei Prozentpunkte gewachsen. Jeder Fünfte vertraut auf die SPD (20 Prozent), das ist ein deutlicher Rückgang von 8 Prozentpunkten im Vergleich zur Kommunalwahl 2013.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wahlstedt wird digital

Veröffentlicht unter Allgemein |