Berichterstattung in der Segeberger Zeitung vom 21.10.2016, „SPD sauer: Keine Parteien auf der GEWA erlaubt“

Zur oben genannten Berichterstattung erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion in der Wahlstedter Stadtvertretung, Jan Christoph,: „Schade, dass eine so etablierte und erfolgreiche Ausstellung jetzt als Spielball dem SPD Wahlkampf dienen soll. Gerade die GEWA ist ein Aushängeschild für Wahlstedt und hat solches nicht verdient!

Es ist zwar richtig und wichtig, dass den Parteien Platz für ihre Anliegen gewährt wird. Allerdings sollte man hier andere Orte wählen, zumal es auch der Wunsch der Organisatoren ist, der akzeptiert werden sollte. Dieses hat Bürgermeister Bonse auch so umgesetzt und sich damit – wie es sich gehört – neutral und unpolitisch verhalten.

Die Wahlstedter CDU-Fraktion macht ihre gute Politik zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger in der Stadtvertretung und in den Ausschüssen. Das Getöse der SPD ist daher nur so zu verstehen, dass ihr die Sachargumente fehlen und man sich stattdessen nun andere Ziele aussuchen muss. Wirklich schade.“

Für weitere Auskünfte steht Herr Jan Christoph, Tel. 0151/ 17396054 zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.