Archiv des Autors: redaktion

Gero Storjohann vermisst die Besucher aus seinem Wahlkreis in Berlin

Natürlich gibt es zur Zeit größere Probleme. Aber ich vermisse die Besucher aus meinem Wahlkreis in Berlin und grüße Sie auf diesem Weg.

Die leere Kuppel und die verwaiste Besuchertribüne im Reichstagsgebäude erinnern mich stets an unsere schwierige Ausnahmesituation.

Gerade jetzt, wo es viel Diskussionsbedarf gibt, würde ich Sie gern zum persönlichen Meinungsaustausch auf Augenhöhe treffen. Bis bald nach Corona. Bleiben Sie gesund.

Ihr Gero Storjohann.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann setzt mit Licht ein Zeichen für die Gastronomie

Der DEHOGA Kreisvorsitzende Lutz Frank (rechts) erläuterte Gero Storjohann MdB im März 2020 zu Beginn der Pandemie die Sicherheitsmaßnahmen im Restaurant am Ihlsee.

Pünktlich um 20.21 Uhr stellte Gero Storjohann am Sonntag in Seth 2 Laternen vor  dem Haus seiner Familie an die Straße.  Mit dieser symbolischen Handlung beteiligte sich der Bundestagsabgeordnete an der DEHOGA-Aktion „Licht-Zeichen-Setzen“. Es ist ein Zeichen der gemeinsamen Zuversicht und für den Zusammenhalt aller von der Pandemie betroffenen Branchen in Schleswig-Holstein.

2020 hatten bereits der der DEHOGA Föhr Amrum und Sylt dieses Projekt organsiert und damit viele Menschen bewegt. Es wurden mehr als 3.000 Fotos und Videos von gut sichtbar platzierten Lichtern in Betrieben und Haushalten geteilt.

Weitere Infos unter: www.licht-zeichen-setzen.de

Veröffentlicht unter Allgemein |

Osterfinale – Besondere Orte in Segeberg und Stormarn

Neue Ausflugsvorschläge finden Sie hier:

Ostern am Ahrensburger Schloss und im Park um das Haus der Natur

Final-Diamix – Besondere Orte in Segeberg und Stormarn

…. und hier finden Sie alle 25 Vorschläge und Tipps für besondere Orte in Segeberg und Stormarn.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Jeder bedürftige Schüler bekommt kurzfristig ein digitales Endgerät

Katja Rathje-Hoffmann: Landes-Förderung für die Stadt Norderstedt und den Schulverband im Amt Kisdorf

Mit dem Vierten Nachtragshaushalt zur Abfederung der Auswirkungen der Corona-Pandemie hat der Schleswig-Holsteinische Landtag 14 Millionen Euro für den Erwerb von zusätzlichen digitalen Leih-Endgeräten zur Nutzung durch Schülerinnen und Schüler zur Verfügung gestellt. Mit diesem Landes-Sofortausstattungsprogramm II für digitale Endgeräte („Landesprogramm Digitale Schule SH – Leihgeräte für bedürftige Schülerinnen und Schüler“) können jetzt alle bedürftigen Schüler, die bisher kein Leihgerät hatten, mit Laptops oder Tablets für den digitalen Distanzunterricht ausgestattet werden – und dies einschließlich der Software, der Inbetriebnahme und des weiteren Zubehörs.

Dazu sagt die CDU-Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann

„Die Ausstattung unserer Schulen, von Lehrern und von Schülern mit digitaler Technik schreitet voran. Mir ist es wichtig, dass dabei kein Kind auf der Strecke bleibt! Deshalb habe ich mich im Landtag dafür eingesetzt, dass jeder bedürftige Schüler und jede bedürftige Schülerin ein digitales Gerät ausleihen kann. Denn jeder Schüler muss am digitalen Distanzunterricht teilnehmen können. Wenn die Eltern nicht das Geld für einen Laptop haben, müssen wir als Land aushelfen. Im Zuge der Corona-Nothilfemaßnahmen haben wir dafür ein eigenes Landesprogramm eingerichtet.“

Es habe zwar ein Bund-Länder-Programm für digitale Leih-Endgeräte gegeben. Die Mittel aus diesem Programm seien aber schnell ausgegeben worden und es habe sich gezeigt, dass es zusätzliche Bedarfe gebe. Mit dem neuen Landesprogramm, könne jetzt aber auch dem letzten bedürftigen Schüler ein digitales Endgerät zur Verfügung gestellt werden, so die Abgeordnete.

„Ich freue mich sehr darüber, dass die Stadt Norderstedt 276.021,60 Euro und der Schulverband im Amt Kisdorf 32.813,76 Euro zusätzliche Landes-Mittel bekommt. Mit dieser Summe können zusätzliche Laptops oder Tablets angeschafft werden. Damit kann jetzt jeder bedürftige Schüler ein Gerät zum Ausleihen bekommen. Das ist ein großer Beitrag für Chancengerechtigkeit in der Schule und ein toller Erfolg für eine gute Bildung für jedes Kind, egal welchen familiären Hintergrund es hat.

Auch wenn die Schulen bereits Endgeräte für bedürftige Schüler angeschafft haben, übernimmt das Land jetzt die Kosten rückwirkend und im Nachhinein. Damit erhält Norderstedt und das Amt Kisdorf eine zusätzliche Unterstützung in Corona-Zeiten.

Und selbst wenn ein Kind durch dieses Raster fallen sollte oder wenn in der Schule einmal kein Leihgerät vorrätig sein sollte, gibt es eine einfache und unbürokratische Förderung beim Jobcenter in Höhe von 350 Euro, um ein digitales Gerät zu kaufen. Damit wirklich jeder Schüler im Land bestmögliche Bildung auch in der Pandemie bekommt,“ so Katja Rathje-Hoffmann abschließend.

Der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg ergänzt:

Ole-Christopher Plambeck MdL

„Ich freue mich sehr darüber, dass die Kommunen und Schulverbände im Kreis Segeberg zusätzliche Landes-Mittel in Höhe von 619.118,38 Euro bekommen. Mit dieser Summe können mehr als 1.282 zusätzliche Laptops oder Tablets angeschafft werden. Dem Schulträger stehen pro weiterhin benötigtem Leihgerät im Durchschnitt 482,56 Euro für die Beschaffung zur Verfügung. Dieser Wert liegt nahe an dem Betrag, der ausweislich der bereits eingereichten Verwendungsnachweise beim „Sofortausstattungsprogramm I“ im Mittel für die Beschaffung eines Leihgeräts nebst Zubehör und Inbetriebnahme aufgewendet worden ist.“

Veröffentlicht unter Allgemein |

Osteraktion von Gero Storjohann erfolgreich gestartet

„Vielen Dank für die ersten Einsendungen mit den tollen Fotos und Tipps zu meiner Osteraktion „Besondere Plätze in Segeberg und Stormarn“, bedankt sich der CDU Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann bei den ersten Teilnehmern. Die ersten Gastbeiträge werden bereits am nächsten Wochenende im Internet auf www.gero-storjohann.de und weiteren Homepages veröffentlicht. „Auch über Ihren Beitrag an wkb@gero-storjohann.de würde ich mich sehr freuen. Unter den Einsender*innen verlosen* wir 10x den Radwanderführer „Die schönsten Radtouren in Schleswig-Holstein“ von Horst-Dieter Landeck,“ ermuntert der Bundespolitiker nach dem erfolgreichen Start zur Einsendung weiterer Fotos und Kurztexte aus den Kreisen Segeberg und Stormarn.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |